Archiv

Bärlauch-Pesto

Tipp: Fuchsbandwurm-Eier sind mit dem blosen Auge nicht sichtbar, darum vorab Bärlauchblätter beim Pflücken mit dem Daumen kräftig abreiben.

 

Je nach gewünschter Menge ändern...

 

100 g. frische kleingeschnittene Bärlauchblätter

40 g. Pinienkerne oder Walnüsse

150 ml. kaltgepr. Olivenöl (extra virgin) oder Walnussöl

100 g. geriebener Parmesankäse

nach Geschmack frischer gemahlener Pfeffer

 

Bärlauchblätter, Pinienkerne und Olivenöl miteinander pürieren.

Pfeffer und Parmesan dazumengen und das ganze in ein dunkles Glas füllen.

1cm. Olivenöl muss darüber stehn...dann ist es ca. 1 Monat im Kühlschrank haltbar.

 

Lecker!

 

felina3 verlinken 27.5.07 11:14, kommentieren

Frankfurter Grüne Soße-Eine hessische Spezialität

Vermutlich so Artenreich wie hessische Mundart ;-)

Doch egal welche Variation..Grundregel sind mindestens 7 Kräuter.

Traditionell wird dieses Gericht am Grün-Donnerstag gegessen.

 

Je nach Vorliebe Kräuter fein oder grob schneiden/hacken

 

Kräuter:

Sauerampfer / Löwenzahn (die jungen Blätter)

Kresse / Dill

Petersilie / Bohnenkraut

Pimpinelle / Oregano

Borretsch / Zitronenmelisse

Schnittlauch / Thymian

Kerbel / Liebstöckel

Nach Geschmack gesammelte 7 Kräuter (ca. 500 gr.)

 

1 Zwiebel

1 Gewürzgurke

1 Knoblauchzehe

2 El Senf

1/2 Zitrone (ausgepr. Saft) und wer mag auch die abger. Schale

Mayonese

frischer Pfeffer

Salz

Hartgekochte Eier (kleingeschnitten oder ganz belassen)

 

Kleingehackte Kräuter mit Mayonese, Zitronensaft, Salz und frischen Pfeffer verrühren, die restlichen Zutaten beimengen.

Kleingeschnittene Eier ebenfalls untergeben.

Wenn nicht so gemocht seperat servieren.

Dazu Pellkartoffeln.

 

Statt Mayonese kann natürlich auch Quark/Joghurt/Sauerrahm genommen werden... je nach eigenen Geschmack.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1 Kommentar felina3 verlinken 27.5.07 12:38, kommentieren